Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause
Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause

Grußwort des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Edmund Stoiber

Der Gemeinschaftsaktion "Sicher zur Schule - Sicher nach Hause" möchte ich zu ihrer Jubiläumsveranstaltung meinen Dank für das von ihr Geleistete sowie meine besten Wünsche für die Fortsetzung ihrer Arbeit aussprechen. Der Jubilar engagiert sich wirkungsvoll dafür, daß sein Name nicht nur zum Programm, sondern auch zur Realität auf unseren Straßen wird: In einem Verkehr, dessen Dichte immer mehr zunimmt, sind die Unfallzahlen seit Jahren rückläufig.

Das ist gewiß erfreulich. Nach wie vor jedoch zählen Kinder zu den besonders gefährdeten Verkehrsteilnehmern, und deshalb ist nach wie vor konsequente Verkehrserziehung notwendig: Jeder Unfall ist ein Unfall zuviel. Wer Kinder hat, wird kaum etwas mehr fürchten , als daß eines dieser vielen schrecklichen Geschehnisse den eigenen Sohn, die eigene Tochter trifft. Fortschritte sind erreicht worden im Bereich der Straßenverkehrsordnung - ich denke etwa an die strengen Vorschriften, die den Autofahrern bei Begegnungen gerade mit Schulbussen auferlegt wurden - und auch in der Technik: Die Autos sind heute sicherer denn je.

Dieser Fortschritt reicht inzwischen so weit, daß längst der Mensch als größtes Sicherheitsrisiko im Straßenverkehr gilt. Das betrifft nicht nur das Kind, das blindlings seinem Ball nach auf die Straße rennt, das gilt besonders für den Erwachsenen, der im festen Vertrauen auf den hohen technischen Standard seines Fahrzeugs und in ebenso festen, aber häufig weniger berechtigten Vertrauen auf sein fahrerisches Können durch Stadt und Land rollt - und das gerne ein wenig schnell, ein wenig zu unaufmerksam, ein wenig zu selbstsicher.

Verkehrserziehung richte sich also deshalb auch immer an diejenigen, deren sonstige Erziehung mehr oder minder abgeschlossen ist. Vorschriften und Ausbildung sowie, wo es möglich ist, nachhaltige Sanktionen müssen dazu beitragen, daß die positive Entwicklung im Bereich der Verkehrssicherheit anhält. Denn jeder Unfall ist ein Unfall zuviel, jeder Unfall mit Kindern ist eine Katastrophe.

Ich wünsche den Aktivisten der Gemeinschaftsaktion "Sicher zur Schule - Sicher nach Hause" Ausdauer, Überzeugungskraft und viel Erfolg, in unser aller Interesse.

                                                                                                                       Edmund Stoiber

 

Aktionsplakat 2016

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2012 - 2017 Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause