Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause
Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause

Seminare für Schulbusfahrerinnen und Schulbusfahrer in Memmingen

Die Seminar-Reihe der Gemeinschaftsaktion für Schulbusfahrerinnen und Schulbusfahrer fand ihre Fortsetzung als Doppelpack im schwäbischen Memmingen.

 

Kooperationspartner war die Polizeiinspektion Memmingen, die ihren Lehrsaal für die Veranstaltung zur Verfügung stellte. Ausdrücklicher Dank gebührt Polizeihauptkommissar Andreas Strehl, der als Verkehrserzieher der PI die Seminare vorbereitete, organisierte und begleitete.

1. Seminar am 22.11.

Wolfgang Prestele, der Geschäftsführer der Gemeinschaftsaktion begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Karrer-Reisen und Angele-Reisen und moderierte die Veranstaltung.

 

Als Referent der Fortbildung zeigte Dipl.-Psychologe Roland Rauchbach mögliche Probleme beim Schülertransport auf und gab praxisnahe Tipps zu deren Bewältigung.

 

Besonderes Gewicht lag auf den Verkehrssituationen vor Ort oder auch dem geordneten Einsteigen an der Schulbushaltestelle.

Neben Roland Rauchbach und Andreas Strehl beantwortete Polizeihauptkommissar Manfred Guggenmos von der Polizeiinspektion Memmingen viele Fragen zu diesem Themenkomplex.

 

Als Gast besuchte Gila Barth, die Rektorin der Edith-Stein-Schule in Memmingen die Veranstaltung, die wissenswerte Erfahrungswerte der örtlichen Verkehrsgegebenheiten und ihrer Grundschule einbrachte.

 

Rege Mitarbeit und intensive Debatten waren der Schlüssel zu einem erfolgreichen Seminar.

2. Seminar am 25.11.

Wolfgang Prestele, der Geschäftsführer der Gemeinschaftsaktion konnte beim 2. Seminar 16 Busfahrerinnen und Busfahrer der Firma BBS Brandner Bus Schwaben mit ihrem Betriebsleiter Jan Kutschick willkommen heißen. 

 

Als Referent gab Peter Erl-Knorr Hilfestellungen für die mannigfachen Herausforderungen für Schulbusfahrer und untermauerte sie mit psychologischem Rat. 

 

Polizeihauptkommissar Andreas Strehl stellte sich den Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu den Gegebenheiten vor Ort sowie auftretenden rechtlichen Klärungen. Konstruktive Vorschläge rundeten die Beteiligung einer interessierten Gruppe ab.

 

Auf den guten Erfahrungen bei der Durchführung der Seminare baut die Gemeinschaftsaktion auf und führt die Schulungen 2018 fort.

Fotos: Gemeinschaftsaktion

Aktionsplakat 2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2012 - 2017 Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause