Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause
Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause

Seminare für Schulbusfahrerinnen und Schulbusfahrer 2016

Seminar in Schwandorf (Foto: W. Prestele, GA)

Die Gemeinschaftsaktion startete die Reihe der Seminare für Schulbusfahrerinnen und Schulbusfahrer 2016 im unterfränkischen Oberthulba.

Ebenfalls im Januar waren wir im oberbayerischen Holzkirchen zu Gast.

Im Februar fand ein Seminar in Schwandorf in der Oberpfalz statt.

Der September führte in das schwäbische Augsburg, nochmals in die Oberpfalz nach Schierling und auch noch einmal nach Schwaben nach Dillingen an der Donau.

Im Oktober war mit Neutraubling wieder die Oberpfalz an der Reihe und in Wörth fand das dritte Seminar im Landkreis Regensburg statt.

Im November ging es nach Franken, nämlich nach Hof in Oberfranken und Schwabach in Mittelfranken.

 

Bericht über das Seminar in Oberthulba

Bericht über das Seminar in Holzkirchen

Bericht über das Seminar in Schwandorf

Bericht über das Seminar in Augsburg

Bericht über das Seminar in Schierling

Bericht über die Seminare in Dillingen (2 Seminare)

Bericht über das Seminar in Neutraubling

Bericht über das Seminar in Wörth

Bericht über das Seminar in Hof

Bericht über das Seminar in Schwabach

 

Vorschau auf 2017

Neu: Erklärvideo Schulweghelfer - Jeder kann ein Held sein

Der Erklärfilm "Schulweghelfer - Jeder kann ein Held sein" beschreibt in kompakter Form, wie man Schulweghelfer werden kann. Das Video ist in Zusammenarbeit mit Weisser Studios - Die Filmemacher entstanden.

Gerne darf das Video im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit genutzt werden.

 

Bitte beachten Sie das Copyright. Das Video darf ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung der Gemeinschaftsaktion und Weisser Studios - Die Filmemacher nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Eine Aufführung in Kinos, Fernsehen oder ähnlichen Medien ist ohne ausdrückliche Genehmigung der Rechteinhaber nicht gestattet.

 

Möglichkeit zum Download hier

Mit Schulweghelferinnen und Schulweghelfern sicher in die Schule

An Überwegen, die durch Schulwegdienste zusätzlich gesichert waren, ereignete sich in den letzten Jahrzehnten in Bayern kein schwerer Unfall.

 

Die Zahl der Schulwegunfälle ist aber dennoch viel zu hoch. Deshalb brauchen wir noch mehr Schulweghelferinnen und Schulweghelfer, damit Kinder sicher in die Schule und wieder nach Hause kommen.

 

Vielleicht möchten auch Sie mithelfen, die Sicherheit auf dem Schulweg zu stärken. Die üblichen Einsatzzeiten sind morgens zum Schulbeginn und mittags nach Unterrichtsende – jeweils etwa eine halbe Stunde. Auch wenn Sie nur an einem Tag pro Woche Zeit haben oder gelegentlich als Vertretung einspringen wollen, können Sie zur Verkehrssicherheit unserer Schulkinder beitragen. Für Ihre ehrenamtliche Tätigkeit erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung.

 

Für nähere Informationen zu freien Einsatzorten und weiteren Details wenden Sie sich bitte an die örtlichen Gemeinden, Schulen oder Polizeidienststellen.

 

Danke für Ihr Engagement!

 

Foto: Claus Schunk

Aktionsplakat 2016

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2012 - 2016 Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause