Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause
Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause

Jahreshauptveranstaltung der Gemeinschaftsaktion in Bad Reichenhall zum ersten Schultag am 12.09.2013

Foto: Dietmar Gauder, GA

140 Abc-Schützen und zahlreiche hochrangige Gäste bei der Auftaktveranstaltung  im Alten Kurhaus von Bad Reichenhall

Knapp 108.000 Erstklässler starteten am 12. September in das neue Schuljahr, davon 40.000 in Oberbayern. 828 neue Schulkinder im Landkreis Berchtesgadener Land erlebten ihren ersten Schultag und für 140 von ihnen war es ein doppelt aufregender Tag.

Bei der zentralen Veranstaltung der Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule – Sicher nach Hause zum Schulauftakt standen die Abc-Schützen im Alten Königlichen Kurhaus von Bad Reichenhall im Mittelpunkt.

Vor ca. 500 Gästen – darunter ein großes Aufgebot prominenter Ehrengäste sowie Vertreter der Partner der GA – waren sich alle Redner der Veranstaltung einig, dass den kleinsten und schwächsten Verkehrsteilnehmern unsere besondere Fürsorge gelten soll und die Erhöhung der Schulwegsicherheit oberstes Ziel sein muss.

Nach der Unfallstatistik des 1. Halbjahres 2013 ereigneten sich in Bayern 294 Schulwegunfälle, glücklicherweise 19 % weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Diese an sich hoffnungsvolle Entwicklung wird aber überschattet von einem tödlich verunglückten Schulkind.

Der Geschäftsführer der Gemeinschaftsaktion, Wolfgang Prestele appellierte deshalb in seiner Begrüßung eindringlich an alle, beizutragen, den Schulweg sicherer zu machen und sich als Schulweghelfer, Schulbuslotse und Schulbusbegleiter zur Verfügung zu stellen.

Auch Georg Grabner, Landrat des Landkreises Berchtesgadener Land hob in seinem Willkommensgruß die Bedeutung für diesen wertvollen Dienst hervor und dankte den Kommunen für allen bisher geleisteten Einsatz.

Christoph Hillenbrand, Regierungspräsident von Oberbayern erklärte, dass insgesamt 12.830 Schülerlotsen und 17.700 Schulweghelfer in Bayern die Kinder sicher über die Straße begleiten und sprach gleichzeitig die Bitte aus, in den Anstrengungen nicht nachzulassen und mit diesen „Schutzengeln“ unter anderem dafür zu sorgen, „dass unsere Kinder nicht nur helle Köpfe, sondern helle Kleidung tragen“, damit man sie im Straßenverkehr gut erkennen kann.
.
Ebenso warb Dr. Florian Herrmann, MdL und Präsident der Landesverkehrswacht Bayern für mehr Schülerlotsen und Schulbusbegleiter und zitierte den lebensverlängernden Effekt des Ehrenamtes, wie ihn eine Studie der Universität Michigan aus dem Jahr 1999 belegt.

Die Geschäftsbereichsleiterin Prävention der Kommunalen Unfallversicherung Bayern / Bayerische Landesunfallkasse, Sieglinde Ludwig unterstrich, dass bei einem Unfall die gesetzliche Unfallversicherung für alle Schulkinder da sein wird. Doch Vorbeugen sei viel besser als Nachsorgen.


Auch der Oberbürgermeister der Stadt Bad Reichenhall, Dr. Herbert Lackner bat die Erstklässler der Grundschule Heilingbrunnerstraße, der Grundschule Karlstein und der Grundschule Bad Reichenhall St.-Zeno-Marzoll, die mit ihren Schultüten den Saal stürmten, um Vorsicht im Straßenverkehr.

Der Vorsitzende des ADAC Südbayern e.V., Dr. August Markl mahnte, Verkehrssicherheit durch Sichtbarkeit zu erhöhen. Dazu werden zum Schulanfang in ganz Deutschland 770.000 kostenlose Sicherheitswesten verteilt. Die Bad Reichenhaller Erstklässler wurden von den Ehrengästen gleich vor Ort mit den reflektierenden Westen ausgestattet. 

Obendrein gab es für die Abc-Schützen im Saal die gut sichtbaren, gelben Mützen der Sparkasse Berchtesgadener Land, die ihr Vorstandsvorsitzender Josef Schlosser mit verteilte. Seit 44 Jahren leistet die Sparkasse mit der Abgabe dieser Sicherheitsmützen an alle Schulanfänger einen guten Beitrag zur Sicherheit auf dem Schulweg.


Nicht nur die Kinder hatten viel Spaß mit der Überraschungseinlage eines Verkehrsclowns, der gleich am ersten Schultag spielerisch zum richtigen Verhalten auf dem Schulweg erzog.

Viel Applaus gab es für die großartige musikalische Umrahmung der Veranstaltung durch Orchester, Bigband, Band und Chor des Karlsgymnasiums Bad Reichenhall.

Der Geschäftsführer der GA, Wolfgang Prestele bedankte sich bei Schülern, Eltern, Angehörigen, Lehrern, Vertretern der Polizei, Musikern, Medienvertretern und Ehrengästen für ihr großes Engagement.

So konnte sie Gemeinschaftsaktion auch mit dieser Veranstaltung einen Beitrag leisten, in der Bevölkerung und bei den Medien erneut auf die Belange der Schulwegsicherheit aufmerksam zu machen und  zu sensibilisieren, um im Alltag den Schulweg sicherer zu gestalten. 

 

 

Sehen Sie auch einen Videobericht der Regional Fernsehen Oberbayern GmbH, Studio Berchtesgadener Land unter folgendem Link

http://www.rfo.de/mediathek/Jahreshauptveranstaltung_in_Bad_Reichenhall-27706.html

 

 

Fotos der Bildergalerie: Dietmar Gauder, GA

Aktionsplakat 2016

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2012 - 2017 Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause