Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause
Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause

Jahreshauptveranstaltung 2015 in Aichach : Sichere Schulwege - Aufgabe und Verpflichtung

Am 16.09.2015 fand in der Grundschule Aichach-Nord die Jahreshauptveranstaltung der Gemeinschaftsaktion zum Beginn des neuen Schuljahres statt. Neben der Stadt Aichach beteiligte sich auch der Landkreis Aichach-Friedberg und der Regierungsbezirk Nordschwaben an der bayernweiten Veranstaltung.

Die Einschulung ist ein wichtiger und großer Tag für Erstklässler und alljährlicher Anlass für die Gemeinschaftsaktion eine bayernweite Auftaktveranstaltung durchzuführen.

 

Sichere Schulwege – Aufgabe und Verpflichtung war das Motto des diesjährigen Festaktes, der jeweils in einem wechselnden Regierungsbezirk des Freistaats stattfindet.

 

Barbara Ripley, Rektorin und Schulleiterin der Grundschule Aichach-Nord und Wolfgang Prestele, Geschäftsführer der Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule – Sicher nach Hause begrüßten die zahlreichen Gäste und Kinder in der dekorierten Schulaula. Wolfgang Prestele bat Eltern und Angehörige von Schulkindern ebenso wie alle Interessierten, sich doch zumindest für eine gewisse Zeit als Schulweghelferin oder Schulweghelfer zu engagieren.

 

Dr. Florian Herrmann, MdL, Präsident der Landesverkehrswacht Bayern e.V. erläuterte in seinem Grußwort, dass die Verkehrswachten sich um die Verkehrssicherheit durch unterschiedlichste Projekte kümmern, seit und solange es Autos gibt.

 

Georg Eisenreich, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst betonte in seinem Festvortrag die Bedeutung der Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule – Sicher nach Hause mit ihren Aktionsträgern für die Schulwegsicherheit. Dadurch sinken trotz zunehmendem Verkehr die Schulwegunfälle. Erfreulicherweise gab es im laufenden Jahr keinen tödlichen Schulwegunfall. Alle Verkehrsteilnehmer, Eltern und Schüler sollten ihr Möglichstes dafür tun, damit dies auch so bleiben möge. Für die Verkehrserziehung an den Schulen in Bayern dankte Georg Eisenreich allen engagierten Lehrerinnen und Lehrern, der Polizei und allen Partnern der Gemeinschaftsaktion, die sich um die Schulwegsicherheit verdient machen.

 

Ehrengäste und Aktionsträger der Gemeinschaftsaktion standen in einem von Andi Ebert vom Bayerischen Rundfunk, Studio Franken moderierten, hochrangig besetzten Podiumsgespräch auf der Bühne, gaben Tipps für einen sicheren Schulweg und berichteten in ihren Statements über ausgewählte Projekte zur Schulwegsicherheit.

Podiumsgäste waren Staatssekretär Eisenreich (Stellenwert der Verkehrserziehung im neuen LehrplanPlus in den Jahrgangsstufen 1 bis 3 der Grundschulen), Wolfgang Prestele (Seminare für Schulbusfahrerinnen und Schulbusfahrer, bayernweite Plakataktionen zum Schulbeginn), Karl Michael Scheufele, Regierungspräsident der Regierung von Schwaben (Bedeutung der Schulwegdienste während des ganzen Schuljahres), Dr. Klaus Metzger, Landrat des Landkreises Aichach-Friedberg (Situation und Entwicklung im Landkreis Aichach-Friedberg beim Thema Verkehrssicherheit auf den Schulwegen, Auswertung von Schulwegunfällen in der Unfallkommission), Klaus Habermann, Erster Bürgermeister der Stadt Aichach (Entschärfung von Gefahrenstellen im Stadtgebiet, sichere Bushaltestellen), Dr. Gerhard Pfauser, Sachgebietsleiter im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr (Radfahrausbildung und Ausbildung von Schulwegdiensten durch die Bayerische Polizei), Michael Schwald, Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Schwaben-Nord (Blick auf die Schulwegunfälle im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben und Empfehlung an die Eltern, den Schulweg gemeinsam mit den Kindern zu gehen und von „Elterntaxis“ möglichst abzusehen), Peter Tomaschko, Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Aichach-Friedberg (Betonung und Würdigung des Ehrenamts bei der Verkehrssicherheitsarbeit), Rüdiger Lode, Vorstand für Verkehr, Umwelt und Fahrzeugverkehr vom ADAC Südbayern e.V. (Projekte des ADAC zur Verbesserung der Schulwegsicherheit wie „Aufgepasst mit ADACUS“, Fahrradturniere und Verteilung von Sicherheitswesten an Erstklässler) sowie Sieglinde Ludwig, Geschäftsbereichsleiterin Prävention Kommunale Unfallversicherung Bayern / Bayerische Landesunfallkasse (Hinweis auf die kostenlose Versicherung der Kinder auf dem Weg zur Schule und Vorführung der Schutzwirkung von Fahrradhelmen mit dem „Eiertest“). 

 

Alle Teilnehmer stimmten überein, dass u.a. durch die Sensibilisierung der Eltern, die Unterrichtung der Kinder, die Schulung der Busfahrer, die Initiativen der Gemeinschaftsaktion und ihrer Träger ein essentieller Beitrag hinsichtlich Aufgabe und Verpflichtung zur Gewährleistung sicherer Schulwege geleistet wird. Durch das Zusammenwirken von Ministerien, Organisationen, Polizei, Schulen und Schulwegdiensten könne so die Zahl verletzter Kinder auf dem Schulweg weiter rückläufig gehalten und effizient an der Lösung regionaler Brennpunkte gearbeitet werden.

 

Alle Podiumsteilnehmer verteilten anschließend noch auf der Bühne Sicherheitswesten an die Abc-Schützen der Grundschule Aichach-Nord.

 

Der Geschäftsführer der Gemeinschaftsaktion Wolfgang Prestele bedankte sich bei allen Anwesenden für ihr ganzjähriges Engagement und die zielführende Zusammenarbeit. Seinen Dank richtete er auch an Rektorin Barbara Ripley als Gastgeberin und die Klassen 3a, 4a und 4b der Grundschule Aichach-Nord, die die Veranstaltung musikalisch umrahmten.

Ein besonderer Dank gebührt Polizeihauptkommissar Helmut Beck, Vorstand der Kreisverkehrswacht Aichach-Friedberg e.V., der als Mitorganisator vor Ort zusammen mit zahlreichen Angehörigen seiner Verkehrswacht die Vorbereitung und Durchführung dieser wichtigen Veranstaltung mit großem Engagement unterstützt hat.

Alle Fotos: Dietmar Gauder, GA

Bilder in originaler Auflösung können Sie gerne anfordern unter info@sicherzurschule.de

Pressemitteilung des Kultusministeriums und Bericht

Artikel Augsburger Allgemeine / Aichacher Nachrichten

Artikel Frankensicht

Augsburg tv Mediathek

Aktionsplakat 2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2012 - 2017 Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause