Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause
Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause

Gemeinsame Pressekonferenz zum Thema Schulwegsicherheit durch Schulwegdienste am 08.04.2013 mit dem Bayerischen Staatsministerium des Innern in München

Innenminister Herrmann (Mitte), Günter Fuchs (li) und Wolfgang Prestele (re) freuen sich mit den geehrten Schulweghelferinnen (Foto: Dietmar Gauder, GA)

In Bayern werden über 100.000 Kinder im Verlauf des Monats April 2013 für das neue Schuljahr 2013/2014 eingeschrieben. Die Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule – Sicher nach Hause lud aus diesem aktuellen Anlass am 08.04. zur Pressekonferenz in das Bayerische Staatsministeriums des Innern ein. Unter dem Motto „Schulwegsicherheit durch Schulwegdienste“ richtet sich in diesem Jahr der Fokus auf die Sicherheit der Kinder rund um den Schul- und Linienbus.

Staatsminister Joachim Herrmann sagte zu, dass sich auch das Innenministerium angesichts der 45 Schulwegunfälle, die sich bereits in 2013 ereignet haben, verstärkt um die Gewinnung von Schulwegdiensten – als Schülerlotsen, Schulweghelfer, Schulbuslotsen und Schulbusbegleiter – bemühen wird, wie es im Verkehrssicherheitsprogramm „Bayern mobil – sicher ans Ziel“ festgelegt ist.

Der Minister betonte die positive Entwicklung der Anzahl der Schulwegdienste in Bayern.
2012 waren über 30.700 Bürgerinnen und Bürger, Schülerinnen und Schüler im Einsatz,
fast 1.000 mehr als im Vorjahr.
Stellvertretend für alle ehrenamtliche Helferinnen und Helfer wurden auf der Pressekonferenz drei verdiente Schulweghelferinnen ausgezeichnet.

Dem Appell zur Übernahme eines solchen Ehrenamts, um die Anzahl der Schulwegdienste noch deutlich zu erhöhen, schloss sich Wolfgang Prestele, Geschäftsführer und Sprecher der Gemeinschaftsaktion, an. Zudem erläuterte er die weiteren Aktivitäten der Gemeinschaftsaktion zum Ausbau der Sicherheit auf dem Schulweg, wie Plakat- und Flyeraktionen, die Seminare für die Örtlichen Verkehrssicherheitsbeauftragten im Juni und die Pressekonferenz zum Schulbeginn im September.

Nach den Grußworten von Günter Fuchs, Vizepräsident der Landesverkehrswacht
Bayern e.V. und Sieglinde Ludwig, Geschäftsbereichsleiterin Prävention der Kommunalen Unfallversicherung Bayern / Bayerische Landesunfallkasse demonstrierte Staatsminister Herrmann mit Kindern den Einsatz von Schulweghelfern.

Die musikalische Umrahmung der Pressekonferenz übernahm der Schulchor der Grundschule an der Manzostraße in München.

Fotos der Bildergalerie: Dietmar Gauder, GA

Aktionsplakat 2016

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2012 - 2017 Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause