Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause
Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause

Verleihung des Förderpreises „Innovative Verkehrserziehung in der Schule“ 2014 in Augsburg

Seit 2012 vergeben die Landesverkehrswacht Bayern und die TÜV SÜD Stiftung den Förderpreis „Innovative Verkehrserziehung in der Schule“.

 

Mit diesem Preis sollen beispielhafte Verkehrserziehungskonzepte in der Schule unterstützt und verbreitet werden. Damit lassen sich erfolgreiche, aber nur regional umgesetzte Ideen auf eine breitere Basis in ganz Bayern stellen.

 

Mit dem Projekt „Verkehrssicher zur Schule“ gewann die Grund- und Mittelschule Augsburg Bärenkeller den Preis 2014 für innovative Verkehrserziehung.

 

Das Johann-Michael-Sailer-Gymnasium Dillingen wurde für das Projekt „Erstellen eines Schulwegplaners“ mit dem 2. Preis ausgezeichnet.

 

3. Sieger wurde die Johann-Michael-Sailer-Grundschule Barbing für ihr Projekt „Probebusfahrt für Schulanfänger“.

 

Den 4. Platz konnte das Hertzhaimer Gymnasium Trostberg für das Projekt „HGT – aber sicher“ verbuchen.

 

Die Ehrungen nahmen Ministerialdirigent Stefan Graf vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Matthias Andreesen von der TÜV SÜD AG sowie der Vizepräsident der Landesverkehrswacht Wolfgang Gerstberger vor.

 

Wolfgang Prestele von der Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule – Sicher nach Hause war bei der Verleihung am 03.12.2014 in Augsburg zu Gast und spricht den Schulen höchste Anerkennung für ihre innovativen und hoffentlich nachhaltigen Beiträge zur Verringerung von Verkehrsunfällen mit verletzten und sogar getöteten Kindern auf Schulwegen aus.

Fotos der Bildergalerie: Wolfgang Prestele, Gemeinschaftsaktion

Aktionsplakat 2016

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2012 - 2017 Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause