Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause
Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause

"Stark ins Leben" - Schulwegsicherheit für die Schulanfänger in Bayern

Unter dem Motto „Stark ins Leben“ fand am 31. März 2014 die jährliche Pressekonferenz anlässlich der Schuleinschreibung 2014/15 statt.

Schülerinnen und Schüler der Grundschule an der Dachauer Straße 98 zeigen Ausschnitte aus dem ADACUS Programm (Foto: Dietmar Gauder, GA)

Die gemeinsame Veranstaltung des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr und der Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule – Sicher nach Hause stand ganz im Zeichen der Schulwegsicherheit für die über 100.000 Schulanfänger in Bayern. Es gilt, Eltern und Kinder frühzeitig für einen sicheren Schulweg zu sensibilisieren.

 

Verdeutlicht wurde diese Zielsetzung in den Statements von Innen- und Verkehrsstaatssekretär Gerhard Eck und des Geschäftsführers der GA, Wolfgang Prestele. Mehr Schulwegdienste und neue Wege der Verkehrsprävention seien wichtige und richtige Impulse zur Erhöhung der Sicherheit auf den Schulwegen. Trotz positiver Unfallstatistiken (2013 gingen die Schulwegunfälle um 2,6 % zurück) soll das Bemühen um die Sicherheit unserer jüngsten Verkehrsteilnehmer konsequent fortgesetzt werden.

Staatssekretär Eck dankte den Partnern der Gemeinschaftsaktion für deren vielfältige Aktivitäten und Herrn Prestele für die Wiederaufnahme der Seminare für Schulbusfahrer und Schulbusfahrerinnen.

 

MdL Dr. Florian Herrmann, Präsident der Landesverkehrswacht Bayern, appellierte an die Eltern, den Schulweg mit ihren Kindern bereits vor dem ersten Schultag einzuüben und dazu die nächsten Monate zu nutzen. Beim Schulbeginn im September werden die ehrenamtlichen Mitglieder der Verkehrswachten in Bayern die Kraftfahrer wieder mit Transparenten auf den Schulbeginn hinweisen und das Aktionsplakat der Gemeinschaftsaktion flächendeckend an den Ortseingängen und Landstraßen aufhängen.

 

Katja Seßlen aus dem Geschäftsbereich Prävention der Kommunalen Unfallversicherung Bayern / Bayerische Landesunfallkasse machte auf das zunehmende Fehlverhalten der Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr aufgrund vielfacher Ablenkungen wie Handy, Navigationsgeräte etc. aufmerksam und stellte die Plakataktion „Abgelenkt? … bleib auf Kurs!“ vor. Kraftfahrer sollten ihre volle Konzentration dem ohnehin fordernden Straßenverkehr widmen und die "Zügel durch Ablenkungen aller Art nicht schleifen lassen".

 

Josef Kaspar, Vorstandsmitglied des ADAC Südbayern e.V., stimmte die Gäste auf die Verkehrssicherheitsaktion „Aufgepasst mit ADACUS – Der Rabe ADACUS bringt ABC-Schützen sicher über die Straße“ ein. Moderiert von Harald Schwimmer führten Schülerinnen und Schüler der Münchner Grundschule an der Dachauer Straße 98 Ausschnitte des ADACUS-Programms für Vorschule und erste Klassen vor. Spielerisch und mit viel Spaß lernen die Schulkinder hierbei elementare Verhaltensregeln im Straßenverkehr wie das Überqueren der Straße am Zebrastreífen oder die Bedeutung der Farben der Verkehrsampel. Interessierte Schulen können Moderatoren, die das gesamte Equipment für die Verkehrserziehung mitbringen, kostenfrei beim ADAC anfordern.

Fotos der Bildergalerie: Dietmar Gauder, GA

Aktionsplakat 2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2012 - 2017 Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause