Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause
Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause

Verleihung des Förderpreises 2018 „Innovative Verkehrserziehung in der Schule“ in Bodenmais

rechts außen: Horst Schneider, Vorstand der TÜV SÜD Stiftung mit den Preisträgern aus München

Auch 2018 haben die Landesverkehrswacht Bayern e.V.  und die TÜV SÜD Stiftung den Förderpreis "Innovative Verkehrserziehung in der Schule" ausgelobt.

Am 12.03.2019 wurden im Alten Rathaus im niederbayerischen Bodenmais die Preise für die ausgezeichneten Projekte verliehen.

Wolfgang Gerstberger, Vizepräsident der Landesverkehrswacht Bayern begrüßte die Gäste. Joachim Haller, Bürgermeister des Marktes Bodenmais sprach den Willkommensgruß.

 

Sieger wurde die Grund- und Mittelschule Bodenmais für ihr Projekt "Bausteine eines schulinternen Verkehrserziehungscurriculums".

Verliehen wurde der Preis durch Herbert Wenzl, Polizeipräsident von Niederbayern.

 

Der 2. Preis ging an die Pestalozzischule Deggendorf (SFZ) für das Projekt "Vielfältige Aktivitäten im Bereich Verkehrssicherheitsarbeit". Horst Schneider, Vorsitzender der TÜV SÜD Stiftung überreichte die Auszeichnung.

 

Mit einem zweiten 2. Preis wurde das Projekt "Zur Fuß zur Schule" bedacht. Wolfgang Gerstberger, Vizepräsident der Landesverkehrswacht Bayern übergab den Preis an die Grundschule an der Führichstraße München.

 

Für das Projekt "Videoclips Verkehrserziehung" erhielt die Chiemsee-Realschule Prien den Anerkennungspreis, den ebenfalls Wolfgang Gerstberger überreichte.

Wolfgang Prestele, Geschäftsführer der Gemeinschaftsaktion war als Gast bei der Verleihung. Seine Anerkennung gilt den beispielhaften und innovativen Konzepten der Verkehrserziehung in der Schule in ganz Bayern.

 

Fotos: W.Prestele, GA

Bericht in: Der Bayerwald-Bote vom 12.03.2019

Aktionsplakat 2018/19

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2012 - 2019 Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause