Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause
Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause

Verleihung des Joseph-Ströbl-Preises 2019 und Auszeichnung "Kavalier der Straße" für den Bayerischen Innenminister

Die Joseph und Sonja Ströbl-Stiftung an der Technischen Universität München zur Förderung herausragender journalistischer und wissenschaftlicher Leistungen auf dem Gebiet der Verkehrssicherheit verleiht jährlich Förderpreise. Diese erinnern an den ehemaligen Chefredakteur der Süddeutschen Zeitung und Mitinitiator der Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause: Joseph Ströbl.

Die Preisträger 2019 (Dr. Moritz Körber, Helena Fels, Björn Stephan) mit Innenminister Joachim Herrmann und Prof. Dr. Arnulf Melzer, Vorsitzender des Stiftungsvorstands

Der freie Journalist Björn Stephan nahm den journalistischen Hauptpreis für seine Artikel und Reportagen zu tödlichen Abbiegeunfällen entgegen.

Innenminister Herrmann begrüßte die verpflichtende Einführung einer EU-weiten Ausrüstung von LKWs mit Abbiegeassistenten ab 2022 zur Verhinderung von Unfällen aufgrund des "Toten Winkels".

 

Wolfgang Prestele, Preisträger 2018, war als Gast zu der Verleihung eingeladen.

Innenminister Joachim Herrmann erhielt von Dr. Gernot Sittner, ehemaliger Chefredakteur der Süddeutschen Zeitung und Mitglied der Joseph und Sonja Ströbl-Stiftung die Auszeichnung "Kavalier der Straße"

Im Anschluss der Verleihung wurde Innenminister Herrmann mit der Auszeichnung "Kavalier der Straße" der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tageszeitungen im Deutschen Verkehrssicherheitsrat geehrt. Staatsminister Herrmann erhielt die Anerkennung für seine spontane Hilfe und seinen Einsatz bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A3 im September 2019.

Bericht des Innenministeriums

Fotos: Wolfgang Prestele, GA

Aktionsplakat 2019/2020

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2012 - 2019 Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause