Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause
Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause

Für einen sicheren Schulweg: Vorstellung eines Schulbusses mit modernem Abbiegeassistenz-System mit Innenminister Herrmann in Nürnberg

Am 19.08.2021 stellte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann bei der IV. Bereitschaftspolizeiabteilung in Nürnberg im Rahmen eines Fototermins gemeinsam mit der Gemeinschaftsaktion einen Schulbus mit einem modernen Abbiegeassistenz-System vor.

 

„Wir dürfen in unseren Bemühungen um die Schulwegsicherheit nicht nachlassen. Dabei hilft uns auch der technische Fortschritt", betonte der Minister.

 

"Innovative Abbiegeassistenten sind ein großer Sicherheitsgewinn. Sie schützen davor, dass Fußgänger und Fahrradfahrer im 'Toten Winkel' übersehen werden und es zu folgenschweren Unfällen kommt. Unser gemeinsames Ziel, die Sicherheit des Schulwegs zu erhöhen und das Unfallrisiko zu senken, rückt damit ein großes Stück näher", so Wolfgang Prestele, Sprecher der Gemeinschaftsaktion.

 

Mit einer Plane konnte anschaulich demonstriert werden, wie groß der Bereich "Toter Winkel" ist und welches Gefahrenpotential er birgt. Durch die eingeschränkte Sicht des  Fahrers trotz Spiegeln kommt es daher immer wieder zu Abbiegeunfällen.

Wie dagegen ein aktiv warnender Abbiegeassistent mit Fußgängererkennung funktioniert erklärten Heinrich Degenhart als Fahrer des MAN Lion's Intercity und Viktor Schaub von MAN Profi Drive: eine Frontkamera sowie Kameras auf einer oder auf beiden Seiten des Fahrzeugs überwachen jederzeit den Verkehr. Die aktive Warnung vor Gefahrensituationen und drohenden Kollisionen erfolgt optisch durch zwei im Sichtfeld des Fahrers verbaute Displays sowie akustisch durch ein Warnsignal.

 

Innenminister Herrmann nutzte den Pressetermin mit regem Medieninteresse auch für einen Appell an die Eltern von Abc-Schützen, frühzeitig den Schulweg einzuüben.

 

Bei dem Pressetermin waren als Partner der Gemeinschaftsaktion Gernot Schötz von der Landesverkehrswacht Bayern e.V., Herbert Behlert, Vorsitzender des ADAC Nordbayern und Kirstin Neumayr vom Landesverband Bayerischer Omnisbusunternehmen vertreten.

Vom Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration nahmen

Erster Polizeihauptkommissar Hubert Schröder und die stellvertretende Pressesprecherin Verena Gros teil.

Das Polizeipräsidium Mittelfranken vertraten Polizeidirektor Ingo Lieb und Polizeihauptkommissar Dieter Schrödel.

Fotos: StMI

 

Medienumsetzung:

Franken Fernsehen vom 19.08.2021

BR Frankenschau aktuell vom 19.08.2021 Beitrag ab Minute 09:42

BR24 vom 19.08.2021

SAT.1 Bayern vom  19.08.2021

 

Pressemitteilung Bayerisches Innenministerium

Nürnberger Zeitung: Wenn der Tote Winkel zur tödichen Gefahr wird (Seite 9)

Pressebox MAN Truck & Bus GmbH: Aber sicher: MAN setzt Aktion zum Thema sicherer Schulweg fort

Busblickpunkt vom 20.08.2021

Marktspiegel vom 20.08.2021

München Nachrichten

Aktionsplakat 2021

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2012 - 2021 Gemeinschaftsaktion Sicher zur Schule - Sicher nach Hause